2019

Das neue Jahr in nun schon vier Tage alt, und heute ist der letze freie Freitag … so sitze ich hier nun alleine am Tisch, Miles Davis im Hintergrund und zwei Tage vom Alltag entfernt. Zeit, zurück zu schauen und nach vorne zu blicken.

2018 war ein bewegtes Jahr – für mich und meine #Umwelt. Es fing im Januar an: Physische und psychische Probleme machten mir fast ein dreiviertel Jahr das Leben schwer, die mir aber auch halfen, mich neu zu «erfahren» und entwickeln. Alles Schlechte, hat auch etwas Gutes! In der Zeit habe ich Jahrzehnte der Anspannung ablegen, und geliebten und wichtigen Menschen wieder die Hand reichen und sogar in den Arm nehmen können. Weniger wichtigeren Menschen habe ich den Rücken gekehrt und somit wieder eine Grundordnung hergestellt. Ich habe viel lernen dürfen. Das Wichtigste ist: #Geduld, #Akzeptanz und #Dankbarkeit. Man sagte mir, ich sei netter geworden … was für ein Kompliment 😂

2019 wird wieder ausgefüllt vom 100 %-Arbeitspensum  (ich habe letztes Jahr auf 80 % reduziert). Einerseits freue ich mich, wieder voll für meinen Arbeitgeber dasein zu dürfen, anderseits wird mir «mein freier Tag» fehlen. Ich habe diesen #Freitag im fantastischen Sommer 2018 richtig ausnutzen können: Ich habe die #Fotografie wieder für mich entdeckt und diverse Alpenpässe mit dem #Rennvelo erklommen. Sprich: Ich war immer #draussen, in der wunderbaren Schweizer #Natur … einfach herrlich. Ich versuche, das beizubehalten.

Des Weiteren möchte ich meinen Geist pflegen. Sprich weiterhin #Meditation ausüben und das Thema #Buddhismus und #Zen vertiefen.

In einem gesunden #Körper wohnt ein gesunder #Geist. Der Körper hat 2018 etwas gelitten (+ 7 kg), da ich monatelang keine gute Beziehung zu eben diesen hatte. Aber mittlerweile sind wir wieder eine Einheit. Gestern war ich nach langer Pause wieder im #Fitnessstudio. Es war gutes Gefühl, so ganz ohne «Beeinträchtigung».

Das Thema pflanzenbasierte #Ernährung ist nach wie vor im Fokus (seit knapp 1.5 Jahre). Vegane Ernährung aus sportlicher Sicht ist dann neu. Ich möchte wieder die #Fitness von vor 2 Jahren haben: #Halbmarathon laufen, 60+km mit dem #Rennvelo … und alles ohne Tierleid.

Privat möchte ich meine #Kreativität beibehalten bzw. steigern. Ich male mit Begeisterung auf dem #iPad, was Entspannung pur ist. Das Thema #Handlettering ist auch noch aktuell. Beruflich werde ich zwei Weiterbildungen in Richtung Videoproduktion machen, auf dessen Auswirkungen ich schon sehr gespannt bin.

Weitere Ziele: Lebensqualität steigern; sprich: Work-/Life-Balance trotz des 100%-Arbeitspensum verbessern, weniger Stress, mehr Freude und Achtsamkeit… so wie die letzten paar Monate 😉

 

In diesem Sinne, wünsche ich uns ein gesundes und schönes 2019 🎉

3