Neue Hardware und nur Probleme

Nach nun fast 4 Jahren ist es Zeit sich vom Mac Mini (Late 2012) zu trennen. Ich habe lange hin und her überlegt, was ihn ersetzen könnte. Ich wollte was Stärkeres … mit mehr Speicher.

Ich hätte fast einen Franken-Mac gekauft (einen alten Mac Pro 5.1 mit aktueller Hardware). Mich schreckte aber der doch recht hohe Stromverbrauch von bis zu 137 Watt im Ruhe-Zustand und die Grösse ab. Da ich den Mac doch recht selten «professionell» nutze, oft nur surfe, Youtube schaue, abundzu UrbanTerror zocke sowie Fotos bearbeite, habe ich mich dann doch gegen den Mac Pro entschieden. Ein iMac oder Mac Book Pro standen nun zur Auswahl. Es wurde ein:

15″ Mac Book Pro 2016 mit Touchbar

Der Mac Mini ist so gut wie verkauft … auch wenn ich gerne das komplette Setup los geworden wäre. Denn mein neues Wunsch-Setup beinhaltet nur noch einen 4K-Monitor. Aber der kostet auch nicht wenig, und andererseits habe ich ja noch zwei Monitore an der Wand hängen. Wenn das «Problem» mit den Adapter nicht wäre …

Ich möchte ein aufgeräumtes Setup haben, und nicht zig Adapter/Kabel am Mac Book Pro hängen haben.

Erste Welt Probleme :-/ Mal schauen, wie die Lösung aussehen wird.


Das Mac Book Pro hatte zuerst einen komischen Eindruck auf mich gemacht. Habe es auch erst ca. 1 Tag benutzen können. Das Riesen-Trackpad, diese komische neue Tastatur, die sinnfreie Touchbar, die wenigen Anschlüsse. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden bzw. sogar angefreundet.



Das könnte dich auch interessieren:

  1. #Nicht">Das perfekte MacBook Pro-Setup #Nicht
  2. My Dream Desk 2002
  3. Neue Hardware
  4. Neues Blech in alter Lagerhalle
  5. Das perfekte MacBook Pro-Setup Teil 2
0

Kommentar abgeben?