Reduce to the max

Weniger ist mehr – mehr brauch ich nicht.

Nach dem das iPhone 5s 16 GB der Tochter (welches zwei Mal das innere der Kloschüssel gesehen hat) nach nun fast einem Jahr langsam das zeitliche segnet (Touch ID defekt, Netz mal da, mal weg, wurde schnell warm, Akkuleistung), habe ich mich entschlossen ihr mein iPhone 6S 64 GB zu geben …weil sie was Grösseres (Display/Speicher) möchte/brauchte, wir aber nicht gewillt sind, ein neues iPhone mit Preisen jenseits der 700.– zu kaufen.

Ich habe lange überlegt, mir wieder ein Android-Telefon zu kaufen, aber wir sind so im Apple-Universum glücklich gefangen, dass alles andere keinen Sinn macht, ausser wieder ein iPhone zu holen. Da ich nun offiziell alt bin und nicht mehr viel mit dem Handy mache, brauche ich kein HighEnd-Smartphone. Ich höre Musik/Podcasts und mache Fotos. Abundzu etwas Messages schreiben, etwas Twitter und im Arztzimmer ein paar Feeds durchscrollen und aus die Maus.

Apple iPhone SE 64 GB
Aussen ein iPhone 5s und Innen ein iPhone 6s

Das SE bietet bis auf wenige Abstriche die Technik der iPhones 6s. 4k-Videos, Fotos im Live-Modus, ein doppelt so schneller Prozessor und die nie dagewesene Akku-Laufzeit sind die Argumente, die der Tech-Riese aus Kalifornien zugunsten des SE anführt.

Als interdiscount.ch die 64 GB-Variante in einer Promo-Aktion für CHF 369.– angeboten hat, fiel die Entscheidung recht schnell. Und bisher bereue ich die Entscheidung nicht. Klar, ist es kleiner, als das 6s … aber nach einer Woche Benutzung habe ich mich schon wieder an die Grösse gewöhnt. Und bei meinen sportlichen Aktivitäten ist das kleine Handy viel besser – leichter und handlicher. Und ich kann das Handy im Hosensack lassen, wenn ich sitze 🙂

 

 

1

Kommentar abgeben?