Projekt «Vintage Hifi» #finale

Der Grund, warum jetzt alles noch viel besser klingt:

DENON POA-4400a

Gestern abgeholt, das Ganze mit einem Tagesausflug nach Luzern verbunden. Heute dann die alten Oehlbach-Chinchkabel gekürzt, die damals ™ schon zwei B&W MPA1-Monoblöcke verbunden haben. Alles final platziert und angeschlossen. Ich habe mich trotz der vielen «Für und Wider» für ein Bi-Wiring entschieden. Nach diversen Hörtests bin ich sehr zufrieden. Die Ruark CL10 klingen nun viel grösser und erwachsener.

Damit beende ich vorerst das Projekt von der technische Seite her und geniesse fortan die Musik.


Technische Daten: Denon POA-4400a

Allgemein

  • Hersteller: Denon
  • Modell: POA-4400 A
  • Baujahre: 1989-1995
  • Hergestellt in: Japan
  • Farbe: schwarz, champagner
  • Typ: Mono Analog
  • Fernbedienung: Nein
  • Leistungsaufnahme: 220 Watt (IEC)
  • Abmessungen: 310 x 192 x 420 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 10,3 kg
  • Neupreis ca.: 1250,– DM

Anschlüsse

  • Anzahl der Eingänge:
    • Cinch 1V /25 KOhm
    • XLR 1V/10 KOhm
  • Anzahl der Ausgänge:
    • 2x Lautsprecher

Technische Daten

  • Dauerleistung (bei Klirrfaktor)
    • 8 Ohm: 160 Watt <0,02%
    • 4 Ohm: 250 Watt DIN
  • Dynamikleistung
    • 8 Ohm: 300 Watt
    • 4 Ohm: 400 Watt
    • 2 Ohm: 500 Watt
    • 1 Ohm: 600 Watt
  • Gesamtklirrfaktor: < 0,002% (-3 dB bei Nennleistung an 8 Ohm)
  • Dämpfungsfaktor:
  • Frequenzgang: 1 Hz – 300 kHz (+0/-3dB, 1 W)
  • Signalrauschabstand: 123 dB (IHF, A-Bewertung, XLR)
  • Stereokanaltrennung: –

Besondere Ausstattungen

  • Aufwendige FET Eingangsstufe für röhrenähnlichen Klang
  • Lautsprecher Schutzschaltung
  • Optische Verstärkerregelung
  • Weiter verbesserter Klang und Stabilität gegenüber dem Vorgänger POA-4400Quelle: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Denon_POA-4400_A

 

0
  1. Hi Atze, habe lange nix von mir hören lassen. Du scheinst ja mit dem Thema Vintage Hifi durch zu sein. Sieht ja ansprechend aus. Aber der Raum ist natürlich auch noch mal so ein Knackpunkt bei der Akustik. Mein Wohnzimmer ist da auch ganz furchtbar. Ich bin deshalb mit neuem Equipment ins Schlafzimmer gezogen. Hier geht es. Schönen Gruß aus MD vom Highender

    • Oliver Hartmann

      Hi HighEnder, ist der Plattenspieler das Einzige im Schlafzimmer, was „läuft“!? 😉

      Und was das Thema HiFi angeht, habe ich mich nun auf die 80’/90’ eingeschossen (ausser der Dreher)… nicht mehr wirklich so Vintage. Ich bin sehr zufrieden und es macht Spass – geniesse die Musik und fertig. Das Zimmer lässt nicht mehr zu bzw. lohnt sich der finanzielle Mehraufwand nicht wirklich. Irgendwann hole ich mir noch mal meine Jugend-Traumlautsprecher: Dynaudio Contour 1.3

      Und bei dir so? Du wolltest mir mal Fotos deines Setups schicken… also eine Totale 😉

      Gruss in die Heimat
      Oliver

  2. Highender

    Hi Atze, habe gestern schon mal hier versucht meinen Mostrich abzugeben, aber irgendwie ist mir der Text abgeraucht.
    2. Versuch: Kann dich leider nach neuem Handy- und SIM-Kartenupdate nicht mehr per whatsAPP erreichen, wahrscheinlich Benutzerfehler.
    Diese Art hier der Kommu.. ist für mich umständlich, da ich jedes Mal den Rechner anwerfen muß und bei 3 Frauen nur kleine Zeitfenster bleiben, na ja.
    Deine Vinylsammlung ist ja ansehnlich. Sind da eigentlich auch noch ein paar Deccas mit vierstelliger Nummer hinzugekommen oder gehst du jetzt richtig Richtung Jazz?
    Bei mir geht es eher Richtung Dolby Atmos und so ein Zeug, nachdem kurzfristig mein Yamaha-AV aussetzte, habe ich mir ne neue Yamaha AV- Vor -und Endstufe plus Bluray-Player gegönnt( sollte eigentlich ein Oppo werden, da fast eiermilchlegende Wollsau, codefree und so + analoger 7.1.-Ausgang).
    … und da schließt sich das Zeitfenster auch schon wieder, nervende Kids!!
    Schöne Grüße aus MD
    Der Highender

Kommentar abgeben?