Fototour durch Paris #1

Ich musste durfte letztens mein gesamtes Fotoarchiv (2000 – heute) durchsuchen, um Fotos einer geliebten Person rauszusuchen. Dass war eine wunderbare Zeitreise. Dabei sind mir soviel Fotos aufgefallen, die eine Veröffentlichung verdienen … bzw. hier noch mal verarbeiten werden sollen.

Mitte 2006 war ich mit einem ehemaligen Freund auf eine spontane mehrtägige Fototour in Paris. Es war meine erste Reise in eine derart grosse Stadt. Als Ossi war ich teilweise völlig überfordert. Die Stadt hatte soviel zu bieten. Sie versprühte einen Charme, den ich vorher so nie erfahren habe. Es waren zwar extrem stressige Tage, weil das Ziel war, fast alle Sehenswürdigkeiten zu besuchen… zu Fuss! Hätte ich damals schon einen Schrittzähler gehabt, ich hätte den Rekord fürs ganze Leben aufgestellt. Ich erinnere mich noch an die Blasen am Fuss, die Schmerzen vom Fotorucksack… und an das teure Bier 🙂 Im Nachhinein betrachtet war es eine schöne Zeit: Viel gesehen, schön gegessen und getrunken… auch wenn ich sehr sparsam sein musste (andere Zeit, anderes Budget).

Beeindruckt über Grösse und Moderne war ich vom Quartier «La Défense»

La Défense ist ein modernes Hochhausviertel westlich von Paris im Département Hauts-de-Seine und gilt als Europas größte Bürostadt. Das mit einer 1,2 km langen und 250 m breiten Fußgängerzone durchzogene Viertel, dessen Planung 1955 begann, ist Sitz vieler Banken und Versicherungen. Beeindruckende Gebäude sind die Türme Areva, Manhattan, Tour CB21 und Tour Total Coupole sowie die CNIT genannte ehemalige Messehalle, die heute teilweise als Hotel, teilweise als Geschäfts- und Kongresszentrum dient. Bekanntestes Gebäude des Viertels ist jedoch die Grande Arche, eine moderne Variante des Triumphbogens.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/La_Défense

 

Paris

Urlaub Paris 2006

1

Kommentar abgeben?