I couldn’t resist

Letzten Sonntag war ich mit Töchterchen auf dem Antik- & Trödelmarkt in Schaan, Liechtenstein. Etwas die Beine vertreten, ein Glacé essen, Fotos machen und natürlich (insgeheim) «dusty fingers» zelebrieren. Das heisst in der Hocke zwischen Schachteln oder Kisten in gebrauchten Schallplatten schmökern 😉

Und es kommt immer anders, als man denkt. Meine Leidenschaft für das Vinyl ist erst vor kurzem neu entfacht. Mittlerweile zählt meine Sammlung registrierte 314 Schallplatten plus ca. 100 Klassik-LPs.

Jedenfalls hatte es an diesem besagten Markt nur zwei Verkäufer, die meine Aufmerksamkeit auf sich zogen. Die eine Dame verdiente sich schnell CHF 20.–, weil sie nur vier interessante LPs hatte. Der Andere war da schon anders: Dort war das Angebot grösser! Ich hatte aber meine Freundin mit den Worten «du hast doch genug Platten!» im Hinterkopf, und nur drei «Must haves» rausgesucht… zögerte aber, und frug erstmal, was die Platten denn kosten… dann war es geschehen: Ich blätterte den Stapel nochmal durch und nahm auch die zweite und dritte Wahl heraus. Und schwupps haben CHF 75.– den Besitzer gewechselt :/

Ich weiss, es liegt in der Natur des Menschen, immer mehr haben zu wollen (als man braucht). Aber ich versuche in letzter Zeit das «Problem» in Griff zu bekommen… auch wenn es – was die Schallplatten angeht – nicht immer einfach ist. 😉 z.B: habe ich 4 Paar Vintage-Hifi Boxen. Brauche ich die?

Sammeln ist Leidenschaft und Sucht zugleich …

Gepostet in Schaan, Vaduz, Liechtenstein.

2

Kommentar abgeben?