Rundgang durch die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran

Dieses Jahr waren wir im schönsten Garten Italiens: Der botanische Garten von Schloss Trauttmansdorff in Meran präsentiert auf 12 Hektar mehr als 80 Beispiele von Natur- und Kulturlandschaften aus aller Welt. Die einzigartige Hanglage und das natürliche Amphitheater unterhalb des Schlosses überraschen mit zahllosen Natur-Perspektiven. >Im Zentrum der Gärten thront das Schloss. Graf Trauttmansdorff hatte es aus mittelalterlichen Ruinen wieder errichten lassen; Kaiserin Sissi wohnte in den Jahren 1870 – 1889 zweimal zur Winterkur darin. Nun wurde es zu einem Museum umgebaut, das 200 Jahre bewegte Tiroler Tourismusgeschichte erzählt. Verschiedene Wege schlängeln sich von den Terrassen- und Wassergärten hinauf in die verschiedenen Themengärten. Jeder Schritt und man entdeckt wieder etwas Neues, unsere Natur ist so vielfältig … besondere Highlights sind die spektakuläre Aussichtsplattform, die einen über den Gärten schweben lässt und einen herrlichen Blick auf Meran, die umliegenden Berge und den Apfelplantagen ermöglicht sowie die unterirdische Multimedia-Show.

All diese Eindrücke lassen sich wunderbar im Palmencafé am Seerosenteich verarbeiten …

 

Gepostet in Merano, Trentino-Alto Adige/South Tyrol, Italy.

0

Kommentar abgeben?