Projekt: autoblogger.ch

Ich habe im Okober 2013 das Webprojekt autoblogger.ch ins Leben gerufen. Aus Spass an der Freude. Ich fahre gerne Autos und beschäftige mich gerne mit dem Web. Für Letzteres hatte ich immer mal Zeit. Es ist spannend zu verfolgen, wie die Seite aus dem Nichts auf Platz 1 bei der Googlesuche geflogen ist. Ich habe von SEO nicht wirklich einen Plan … aber hier und da konnte ich die Seite so optimieren, dass sie unter dem gewollten Suchbegriff gut platziert wird.

Bildschirmfoto 2014-02-09 um 19.59.12

Das habe ich letztes Jahr schon mitbekommen, als mich die Presse- und Marketingabteilung verschiedenster Firmen kontaktiert haben.

Viel ausprobiert und dazu gelernt
So konnte ich WordPress, wpSEO, Tradedoubler, Google Adsense, Facebookwerbung etc. kennenlernen, was ich für dieses Blog hier ja so nicht bräuchte. Ich weiss, dass vllt. einiges nicht wirklich professionell ist, aber das soll es auch nicht: Das ist eine private Spielwiese und ich sehe es nicht so vernarrt, wie andere:

Ich habe aus Interesse mal etwas Geld dem Zuckerberg gegeben, um zu sehen, wie es funktioniert, und was es bringt. Zirka 36 CHF für 49 Gefällt mir mehr … verklag mich! 🙂

Wie geht es weiter
Viel Zeit für Testfahrten hatte ich bisher noch nicht (ist ja auch noch Winter), die Kontakte stünden, aber es muss erstmal der erste Schritt gemacht werden. Es ist auch nicht so einfach, wenn man es nicht hauptberuflich betreibt. Es ist auch nicht das Ziel gewesen, ein Autotest-Blog zu sein. Zwei Sachen möchte ich im Frühjahr definitiv umsetzen – das eine hat einen grünen Daumen und das andere viel Gummiabrieb.

Alles in allem bin ich zufrieden. Danke für das Teilen, Like, Tweeten, Plussen und so weiter 😉

 

3

Kommentar abgeben?