Impressionen der Biketour Tremalzo/Gardasee

Wenn man schon mal in der Nähe vom Gardasee Ferien macht, dann nimmt man das Bike mit und macht eine der legendären epischen Touren an der nördlichen Spitze des Gardasees. In meinem Fall, war es ein kleine Tour vom Ledrosee runter nach Riva zum eingewöhnen und zwei Tage später die grosse, mir empfohlene Tour: Tremalzo.

Auch wenn das Wetter fototechnisch nicht so doll war (wolken und diesig), war das optische Erlebniss hervorragend. Die Landschaft ist beeindruckend, und das sagt einer, der mitten in den Bergen wohnt. Ich habe oft angehalten und die Aussicht genossen. Fahrtechnisch war alles dabei: easy rollen lassen, strampeln bis 200 Puls, schieben und extremes Terrain. Bis auf einen unfreiwilligen Abstieg über den Lenker, bei dem ich die Pedale gestriffen habe, lief alles tiptop. Bis auf die bergauf Passagen, hat alles super Spass gemacht. Der letzte Teil der Strecke, bevor man wieder Asphalt unter den Pneus hat, geht mega in die Arme. Um so schöner war das kalte Weizen am Ziel in Riva.

Ich habe von der 4h-Tour einige GoPro-Videos gemacht und schnell zusammen geschnitten. Das 6 Gigabyte grosse Videomaterial will ich keinem zumuten, darum habe ich am Anfang eine Fotoimpression zusammengestellt und für Hardcore-Helmcam-Federkabel-Abfahrts-Fetischisten eine auf 14min gekürzte Fassung dahinter gepackt 😉

Viel Spass.

Für Informationen: http://www.bikeshuttletorbole.com/index_deu.php

0
  1. Pingback: Unsere Sommerferien 2013 – Teil2 – oliverswelt.de – Oliver Hartmann in Wort und Bild – Fotografie, Technik, Leben, Mountainbike, Blog

  2. Pingback: Bikepark/Downhill Rothorn-Lenzerheide – oliverswelt.de – Oliver Hartmann in Wort und Bild – Fotografie, Technik, Leben, Mountainbike, Blog

  3. Tach Oliver,

    als Gardasee-Fan bin ich beim stöbern auf Deine Seite gestosse.
    Also das Viedeo vom Tremalzo ist echt der Hammer (welcome to the jungle:) ).
    Ein Kumpel wollte mit mir im vergangenen Sommer den Tremalzo fahren.
    Richtung Limone und dann mi dem Boot nach Riva. „Wäre kein Problem, alles easy.“
    Das hat sich aber dann zerschlagen. Gott sei Dank, sage ich wenn ich Deinen Film sehe!
    Oder gibt es da auch „leichte“ Strecken?
    Bin Im Sommer mal hoch zum Passo San Giovanni gefahren, Auffahrt ist ja überwiegend Strasse aber die Abfahrt hatte es auch ziemlich in sich…. Teilweise war tragen angesagt.
    Bin eher Anfänger als Könner. Aber Dein Film ist Spitze. Und dein Bike natürlich.
    Fahre auch ein Cube. Allerdings nur`n XMS. Wie gesagt, Rookie.
    Dir noch viele gute Touren ohne Bären oder Stürze.Gruß,
    Mike

  4. Pingback: Tremalzo zum Zweiten › OLIVERSWELT › Von Oliver Hartmann

Kommentar abgeben?