Fahrbericht: Jaguar F-Type V8 S

Als ich Matthias Malmedie von Grip (RTL2) zusah, wie er den Porsche-Killer von Jaguar durch die Kurven prügelte, hätte ich im Traum nicht daran gedacht, dass ich auch mal diesen Roadster fahren darf.

Gestern hat es sich ergeben. Ein frischgewaschener roter Jaguar F-Type S stand für eine Fahrt bereit. Nach einer kurzen und kompetenten Einführung erfolgte der erste Start; alle schauten sich grinsend an. Selten so nah einen dermassen schönen V8 Sound gehört. Ein weiterer, stärkerer Tritt auf das Gaspedal erhöhte die Vorfreude auf die kommende Ausfahrt.

 

Innenausstattung

Innen geht es sehr sportlich zu. Entgegen den sonst von mir gefahrenen Jaguarvarianten wird hier der Fokus auf ein modernes Design gesetzt. Bedienelemente, Tachoanzeige … alles wirkt gar nicht so langweilig british, bis auf die Sitzverstellung und den Memoryknöpfen – denn die erinnern mich wieder etwas an Jaguar (rund, chrome). Egal. Die Schalter und Hebel in der Mittelkonsole lassen etwas Racefeeling aufkommen. Schönes Detail:  Die oben angebrachten Lüftungsdüsen, die sich automatisch bündig mit dem Amaturenbrett versenken lassen. Das Lenkrad füllt sich sehr gut an, es hat eine gute Form und ist griffig. Die Sitze verfügen über genug Seitenhalt und dank der vielen Einstellmöglichkeiten sind sie auch sehr bequem. Ich hatte mit meinen 1,86m auf beiden Plätzen genug Platz und fühlte mich pudelwohl.

Jaguar F-Type, Autotest

Sinnliches und maskulines Design

Mit dem F-Type ist Jaguar der Spagat zwischen weichen Linien und Muskelprotz gelungen. Je nach Standpunkt sieht man einen windschnittigen Roadster oder ein Haudrauf-Muscle-Car. Insgesamt ist das Design sehr fortschrittlich und Jaguar bricht einige Traditionen – besonders bei der Front und dem Heck mit den angeschnitteten Heckleuchten. Gimmick aussen: die versenkten Türgriffe.

Jaguar F-Type, Autotest

Fahrvergnügen

Der per Kompressor aufgeladene 5 Liter V8 mit 495PS und 650Nm garantiert ein Fahrvergnügen der besonderen Art. Von 0–100km/h in 4.3 Sekunden. Bei 300km/h ist Schluss mit dem kräfigen Schub. Die 8 Gang-Quickshift-Automatik, die ich am liebsten per Schaltwippen am Lenkrad bedient habe, ermöglicht ein sportliches Fahren, aber auch entspanntes, relativ sparsames Cruisen auf der Landstrasse und Autobahn (bei ca. 120km/h  bewegt man den V8 unter 9 Liter). Die Start-/Stoppautomatik tut ihr übriges zum moderaten Spritverbrauch dazu. Ein für mich besonderes Highlight war die, mit einer Klappensteuerung ausgestatteten Auspuffanlage. Sie fabriziert einen Sound, bei dem nicht nur eingefleischte Sound-Freaks Gänsehaut bekommen. Leider war kein Tunnel in Reichweite 😉

Jaguar F-Type, Autotest

 

Fazit

Jaguar stellt mit dem F-Type V8 S ein Sportwagenerlebnis vor, das für Performance, Dynamik und die Beziehung zwischen Fahrer und Fahrzeug steht. Für einen vergleichsweise günstigen Preis, erhält der zahlungswillige Kunde einen offenen Roadster mit dem gewissen Etwas.

 

PS.: Das Best-Of-Sound-Video folgt dann später.

 

UPDATE – Soundcheck Video

1

Kommentar abgeben?