Ostern in Nürnberg

Dieses Mal verschlug es uns über die Osterfeiertag nach Nürnberg. Geplant war Kulinarisches, Fun und Bildung.

2013-03-31 10.10.07-1

Das Hotel im Süden Nürnbergs ist grundsätzlich empfehlenswert, nur die Umsetzung der Zimmerbuchung über DERTOUR war mühsam, aber auch schnell vergessen. Sehr sauber, modern und freundliches Personal – was will man mehr. Keine 100m von der U-Bahn entfernt. Sehr praktisch, da dass Auto in der Tiefgarage blieb.

Am ersten Abend war „All you can eat“ angesagt und das ist dann wirklich bis zum Dehnungschmerz 😉
Eine sichere Station in fremden Städten ist immer bei uns der Zoo oder Tiergarten. In diesem Fall der Tiergarten Nürnberg. Sehenswert u.a. die Delfinshow.

Bildung Teil 1 in Form eines Museumsbesuches. Es war schon interessant zu sehen, wie sich die Industriegeschichte in (West)Deutschland entwickelt hat und es dokumentiert wurde.
Bei folgendem Bild ist mir wiedermal schlecht geworden: Alle DDR-Schüler müssen militante Kommunisten gewesen sein!?
Technikmuseum Nürnberg

Bildung Teil 2 auf dem Reichsparteigelände. Man muss es gesehen haben, was der Wahnsinnige vor hatte. Gigantomanie ohne Vergleich.

 

picasaView plugin: there are no albums available for this user in picasaweb.

 

picasaView plugin: there are no albums available for this user in picasaweb.

 

picasaView plugin: there are no albums available for this user in picasaweb.

 

Nach der schweren Kost war Spass angesagt: auf dem Volksfest Nürnberg. Und es war das erste Mal, dass wir Glühwein zu Ostern hatten.

Die Aufwärmphase im Kino war auch entspannend (zwei Mal fast eingeschlafen) 😉 Die Altstadt von Nürnberg ist sehenswert. Die kulinarischen Angebote sind weniger kalorienbewusst, aber fein … Die 6000-Kalorien-Platte hatten wir im Bratwurst Röslein.

 

 

Offroadpark Langenaltheim
Am Abreisetag durfte ich dann meinen Gutschein einlösen: 2 Stunden Offroad mit dem deutschen und Europa-Meister im Offroad-Trial-Fahren Charly Stieglbauer als Instruktor. Ein einmaliges Erlebnis. Würde gerne noch mal wiederholen.

Nürnberg, wir kommen wieder.

0

Kommentar abgeben?