Neue Rubriken und kurze Zeitreise

Das Portfolio wurde gestern um zwei neue Rubriken erweitert: Landschaften und Portraits. Bei dem abendlichen Sichten der Fotos, ist mir wiedermal extrem aufgefallen, dass meine aktive Zeit als passionierter Hobby-Fotograf schon knapp 6 Jahre her ist. Ich kann mich noch gut an diese Zeit erinnern.

 

Damals hatte ich Kameras gewechselt, wie heute Smartphones. Angefangen hat alles mit einer Olympus, die es im Angebot bei ALDI gab. In der Weiterentwicklung eines jeden Hobbys merkt man schnell, dass es immer etwas besseres gibt und dass das derzeitige nicht mehr den Ansprüchen gerecht wird. Ich bin der Marke treu geblieben und hatte eine Olympus E-100 RS deren Zoom ( 380 mm) mich wirklich beeindruckt hat.

Danach kam die SLR Olympus C-2500L, die wirklich Spass gemacht hat – Markos und Portraits waren ihre Stärke. Etwas später holte ich mir das SLR-Flagschiff  Olympus E-10 und die passenden teuren Tele- und Weitwinkel Konverter. Mit der Kamera war ich erstmal eine Weile glücklich, bis die Erweiterbarkeit mich einschränkte. So entschied ich mich damals für einen Systemwechsel.

Ich kaufte mir eine Canon EOS D60. Diese Kamera und diverses Zubehör nutze ich bis zum Ende meiner Leidenschaft zur Fotografie vor 3–4 Jahren. Mittlerweile ist alles verkauft und ich knippste seither mit Kompaktkameras oder dem Smartphone. Vor ca. einem Jahr holte ich mir auf Empfehlung die Lumix LX5 und bin mit ihr sehr zufrieden … schauen wir mal, wie das so weitergeht. Beruflich darf ich ja immerhin noch öfters den Auslöser einer Canon EOS 1D MKIII betätigen 🙂

Update: Eine Fujifilm X100S ist hinzugekommen.

0

Kommentar abgeben?